Freizeit

Freizeit

Ideal für Naturfreunde

Ideal für Naturfreunde ist der Gasthof am See. Hier können Sie die Seele richtig baumeln lassen. Die heimischen Wälder laden zu langen Spaziergängen ein. Sie können die schöne Umgebung mit dem Fahrrad oder auf dem Rücken eines Pferdes auf ausgeschilderten Wegen erkunden.

Angeln am Schaalsee

Im Schaalsee werden Hechte, Barsche, Aale sowie viele Arten von Friedfischen gefangen.

Bootspartie

Der Schaalsee lockt zu einer Bootspartie
Es stehen vier Ruderboote für Sie zur Verfügung – bei Bedarf können auch mehr Boote gestellt werden. Die geschützten Buchten bieten beste Rudermöglichkeiten.
Direkt am Haus befindet sich eine Badeanstalt.

Bett und Bike

Für Radfahrer bieten wir
  •     Gepäcktransfer
  •     Fahrradvermietung
  •     ausgearbeitete Tagestouren


Zwei historische Anmerkungen:


Der eiserne Vorhang:

Bis 1989 teilte die deutsch-deutsche Grenze die damalige DDR und die BRD. Todesstreifen, Selbstschuss-Anlagen und Minenfelder, Wachtürme trennten die beiden Deutschlands. Diese Grenze verlief wenige Kilometer entfernt auch von Seedorf, sie lief mitten durch den Schaalsee. Am 18. November 1989 wurde sie dann hier geöffnet. Mehrere tausend Menschen versammelten sich binnen weniger Stunden, als bekannt wurde, dass die Grenze und die Straße ins in wenige Kilometer von Seedorf entfernten Zarrentin geöffnet wird.
Die Grenze hat dazu geführt, dass breite Teile des Schaalsess und seiner Ufer Jahrzehnte nicht betreten wurde und sich hier einzigartige Flora und Fauna erhielt oder entfalten konnte.

Das legendäre Flugzeug BV 238:

Ganz in der Nähe des Gasthofs am See wurde im Frühjahr 1945 in einer heute fast märchenhaft wirkenden Bucht unter ohrenbetäubenden Bordkanonenfeuer mehrerer alliierter Jagdflugzeuge das letzte Kapitel eines Riesenflugzeugs geschrieben.
Die Blohm&Voss BV 238, das größte Flugzeug seiner Zeit, eine flugfähige sechsmotorige Einzelversion, wurde von den Fliegern zerstört.
Das Flugboot war unter Tarnnetzen versteckt und seit 1944 im Schaalsee gewartet und einsatzbereit gehalten worden. Es wäre möglicherweise in der Lage gewesen, im Direktflug den amerikanischen Doppelkontinent zu erreichen. Die Allierten wussten um die Existenz eines solchen Flugzeuges. Eine Flucht von Nazi-Führern nach Südamerika oder eine Bombardierung einer Stadt an der US-Ostküste wäre mit diesem Flugzeug denkbar gewesen. Dazu kam es nicht.
Im ersten Moment sollen die Flieger im Glauben gewesen sein, sie hätten eine BV 227 versenkt. Dieses Flugboot war fast genauso groß. In den 30er- und 40er-Jahren startete und landete dieser Typ öfter auf dem Schaalsee.

Informationen und Fotos können bei uns eingesehen werden.

Die Bucht, in der die BV 238 lag, können Gäste mit unseren Ruderbooten erreichen. Allerdings: Das Geschehen von 1945 ist Geschichte. Außer Stille und Natur ist in der „Fliegerbucht“, wie die Bucht seit damals genannt wird, nichts mehr zu sehen. Die zerstörte BV238 wurde vollständig geborgen.

Technische Daten der BV 238 laut Wiki (in Klammern zum Vergleich die B-29):
Länge: 43,36 m (30,18)
Höhe: 13,40 m,
Spannweite: 57,75 m (43,05),
Reichweite 7200 km (5200).

Two historical notes:

The Iron Curtain:

Until 1989 the German-German border divided the former GDR and the FRG. Self-shot equipment, minefields and watchtowers built and guarded by GDR separated the two Germanys, closed out GDR inhabitants from Western Europe. This border ran along a few miles away from Seedorf, it ran through the middle of the Schaalsee. On November 18th of 1989, it was opened. Thousands of people gathered twithin a few hours, when it became known that the border would open and the road to Zarrentin a few kilometers away from Seedorf wouldn't be no longer a dead end..
Because of the border large sections of the Schaalsee and its banks were untouched for decades . So a unique flora and fauna could develop.

The legendary Airplane BV 238:

Very close to the Gasthof am See in spring 1945: In an almost magical bay, under the deafening cannon fire of Royal Air Force planes the last chapter of a giant airplane was written.
The Blohm & Voss BV 238, the largest aircraft of its time, was destroyed .
The flying boat was hidden under camouflage nets and maintained since 1944 and held ready for use. It might have been able to do a direct flight to the Americas. The Allies knew about the existence of such an aircraft. An escape from Nazi leaders to South America or a bombing of a city on the U.S. East Coast would have been possible with this aircraft. But the BV 238 had done already its last flight to its last rest Schaalsee. At first the pilots should have been in the belief that they had sunk a BV 227. This flying boat was almost as large as the BV 238. In the 30s and 40s planes of the type BV 227 landed and started often on the Schaalsee.

Information and photos are at hand in our Gasthof am See.

The bay in which BV was 238, guests can reach with our rowing boats.

However: The events of 1945 are history. Only nature is to find at the "Fliegerbucht" as the bay is called. The BV238 has been totaly removed.

Technical data of the BV 238, according to Wiki (in brackets for comparison, the B-29):
Length: 43.36 m (30,18)
Wingspan: 57.75 m (43,05),
Range 7200 km (5200).
Share by: